Michi Wohlleben wiederholt die „Supercanaleta“ (1600m 80˚ 5+) am Fitz Roy

Michi Wohlleben mit Walter Hungerbühler wiederholen die Route „Supercanaleta“ (1600m 80˚ 5+) am Fitz Roy bei durchaus brauchbaren Bedingungen. Die beiden Bergsteiger nutzen dafür ein nur 1,5 Tage dauerndes Schönwetterfenster, da das Wetter und die Verhältnisse dieses Jahr selbst für Patagonien überdurchschnittlich schlecht sind. Sie brauchten 10 Stunden für den reinen Anstieg, konnten sich dann aber doch über eine kostenlose Dusche beim Abseilen „freuen“. Da sie „zu faul“ waren, das Zelt 7 Stunden bis zum Einstieg zu tragen, stiegen sie direkt vom „Piedra del freile“ (alte Schutzhütte) nonstop zum Gipfel und zurück.

Die am 16. Januar von den Argentiniern Carlos Comesaña und José Luis Fonrouge erstbegangene Route wurde im Jahr 2002 von Dean Potter (USA) solo in 6,5 Stunden durchstiegen.

Michi meint dazu bei Instagram:
„Two days ago we did a nonstop go of the „Supercanaletta“ from „Piedra del Freile“ and back. 30hrs including 10hrs „trekking“ 10hrs for the climb 6hrs abseiling in a full shower, 2hrs waiting on the summit for colder temps and 2hrs cooking 😆.“

(c) Archiv Instagram Michi Wohlleben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial