Adam Ondra gelingt die Erstbegehung von „La Castagne“ 9a+

Kaum in Frankreich angekommen, gelingt Adam Ondra die Erstbegehung von „La Castagne“ (9a+) in in St Léger du Ventoux. Die Route wurde Quentin Chastagnier eingebohrt und hatte von Quentin schon einen Namen bekommen. Adam wusste dies nicht und gab der Route den Namen „Moins n’est jamais plus (Weniger ist nie mehr)“. Bei Adam dürfte dies wohl eher „Mehr ist nicht genug“ bedeuten. Wir sind gespannt, was noch kommt. Bei der Anreise, quasi im Vorbeigehen, gelang Adam ja schon die Wiederholung von „Meiose“ (9a+) in der Schweiz. „La Castagne“ war die weltweit wohl 100. Route im Grad 9a+ und schwerer.

Foto von (c) Raphael Fourau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial