Barbara "Babsi" Zangerl und Jacopo Larcher klettern "Magic Mushroom" (7c+)

Äh, gab es das nicht gestern schon? Richtig. Barbara „Babsi“ Zangerl und Jacopo Larcher konnten im vergangenen Dezember sich die zweite freie Begehung von Tommy Caldwells Route „Magic Mushroom“

Im September 2007 haben Roger und Christoph Hainz die dem rechten Teil der Eiger-Nordwand zugewandte Route „Magic Mushroom“ eröffnet. Die beiden .

Barbara „Babsi“ Zangerl und Jacopo Larcher konnten im vergangenen Dezember sich die zweite freie Begehung von Tommy Caldwells Route „Magic Mushroom“ (VI 5.14a/8b+) am El Capitan im Yosemite holen. Mit 28 Seillängen, von denen fast die Hälfte zwischen 8a und 8b liegt, gilt „Magic Mushroom“ nach „Dawn wall“, ebenso von Tommy Caldwell als die zweitschwerste Route am El Cap.

Bereits vorher hatten die beiden mit „El Nino“ (VI 5.13c A0/8a+) und „Zodiac“ (VI 5.13d/8b) zwei sehr schwere Routen am El Capitan abgehakt.  „Es hat sich unmöglich angefühlt“, sagte Babsi nach den ersten Versuchen in der Route. Aber die beiden gaben nicht so schnell auf und konnten nach 11 Tagen die Route erfolgreich durchsteigen. Der Film „Louder Than 11“ zeigt die Schwierigkeiten, Entbehrungen der zweiten freien Begehung der „Magic Mushroom“ am El Cap.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial