Eneko Pou, Iker Pou, Manu Ponce und Jordi Canyi erschließen "Leve Leve" (8b+) auf São Tomé and Príncipe

Den beiden Weltreisenden in Sachen Klettern, das spanische Brüderpaar Eneko und Iker Pou, gelang Ende Juli auf der Insel São Tomé und Príncipe die 450 Meter lange Tour „Leve Leve“ (8b+). Die Insel liegt vor der Westküste von Gabun in Afrika in der nähe des Äquators. Die Brüder haben sich mit Manu Ponce und Jordi Canyi zusammengetan, um den Aufstieg zu beenden. Der nadelartige Turm „Pico Cão Grande“ (Großer Hund) ist vulkanischen Ursprungs und wurde 1975 zum ersten Mal erstiegen.

Danach gelang ihnen noch die erste freie Begehung von „Nubivagant“ 8b / 455m am selben Turm. Die Erstbegeher Sergio Almada Berreta und Gareth “Gaz” Leah konnten die Wand nur mit mehreren A0-Stellen überwinden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial