Eiger, Mönch, Jungfrau in unter 10 1/4 Stunden

Mario Heller konnte am 22. August für die komplette Überschreitung von Eiger (3967m), Mönch (4107m) und Jungfrau (4158m) mit 10 Stunden und 14 Minuten eine neue Bestzeit aufstellen. Damit war der gelernte Zimmermann rund anderthalb Stunden schneller als der bisherige Rekordhalter Nicolas Hojac, der im vergangenen Jahr mit 11 Stunden und 43 eine neue Bestmarke setzen konnte. Gestartet war Marion in Stechelberg und der Endpunkt war in Grindelwald. Für den Abstieg nutzte er einen Gleitschirm.

„Die Bedingungen an den drei Gipfeln waren super, ausser auf den Platten beim inneren Rottalgrat. Die Platten waren noch nass, zum Glück aber nicht gefroren. Auch der Wind auf den Gipfeln war ganz ok, auch wenn er entgegen der Prognose stärker aus Osten blies“, so der Schweizer im Interview mit lacrux.com.

Foto: (c) Mario Heller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial