Österreichischer Zweifachsieg im Lead

In einem knappen Männerfinale im Lead gelingt es Jakob Schubert, dem Weltmeister 2012, seinen zweiten Titel vor seinem heimischen Publikum in Innsbruck zu holen. Adam Ondra erreichte zwar die gleiche Höhe , wurde aber aufgrund des schlechteren Ergebnisses im Halbfinale auf Platz zwei gesetzt. Der Deutsche  Alex Megos bewältigte auch die ersten technischen Schwierigkeiten, fiel aber drei Züge tiefer aus der Wand. Sehr guter Elfter wurde Max Ruediger.

Nach dem Rücktritt der zweifachen Ex-Weltmeisterin Anna Stöhr kurz vor der Weltmeisterschaft, ruhten alle auf der Gastgeber auf Jessica Pilz. Jessica Pilz ging als vorletzte Starterin in die Finalroute. Sie zeigte eine perfekte Vorstellung, die erst ganz oben endete. Damit war ihr zumindest Silber sicher. Janja Garnbret, die ebenfalls auf Zwischenrang 1 ins Finale eingezogen war, musste nun in weniger als 4:27 Minuten zum Top klettern. In der extrem anspruchsvollen Schlusspassage hatte sie Schwierigkeiten, die sie entscheidende elf Sekunden kosteten. Das bedeutete Gold für Jessica Pilz. Überraschend war der dritte Platz von Jain Kim aus Südkorea. Die Österreicherin Hannah Schubert kam zusammen mit Akiyo Noguchi auf dem 8. Platz.

Photo: Moritz Liebhaber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial