Pjotr Schab wiederholt "No Pain, No Gain" 9a+ in Rondellar

Pjotr Schab gelingt, nach Gonzalo Larrocha, die zweite Wiederholung der Route „No Pain, No Gain“ (9a+) in Rondellar (Spanien) und bestätigt die Schwierigkeit. Die Route wurde letztes Jahr von Daniel Fuertes erstbegangen, der damit ein Langzeitprojekt beendete. Es war die schon siebte 9a+ Route des starken Polen.

Pjotr meint zu Route: „Ein relativ einfacher Start führt zum Hauptteil: Acht Züge im einzigartigen „Pressstil“, die in einer schlechten „Knee bar“ enden. Was folgt, ist der beste Teil: Zwanzig, teilweise recht weite, Züge Kraftausdauerzüge an guten Griffe in einem riesigen Überhang und „würzigen“ Ende. Die entscheidenden  Züge sind an den letzten drei Haken.“

Foto: Wojtek Pełka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial