Julia Chanourdie gelingt Wiederholung von Adam Ondras "Eagle 4" (9b)

Nachdem Angy Eiter lange die einzige Frau war, welche eine 9b Route klettern konnte, kam dieses Jahr Laura Rogora hinzu. Nun gelang auch Julia Chanourdie mit der Wiederholung von „Eagle 4“ in St-Léger du Ventoux eine 9b-Route. Es war die 3. Begehung der Route nach Erstbegeher Adam Ondra und Hugo Parmentier. Die Route wird mit zwei harten Boulderstellen (8B und 8A+) mit ein paar guten Griffen zwischen ihnen beschrieben.

Julia ist, wie auch Laura Rogora, für Olympia qualifiziert. Durch die Verschiebung der Olympischen Spiele auf nächstes Jahr, können die beiden „jungen Wilden“ am Naturfels zeigen, was sie können. Julia Chanourdie gehört seit der Begehung von „Supercrackinette“ 9a+ im Frühjahr schon neben Angy Eiter, Laura Rogora, Margo Hayes und Anak Verhoeven, zum exklusiven Klub der Kletterinnen, welche eine 9a+ Route oder schwerer klettern konnten.

Julia zieht an Laura Rogora vorbei und belegt jetzt Platz 1 der Weltrangliste von thecrag.com basierend auf der Climber Performance Rating (CPR)

Foto: (c) Jocelyn Chavy

https://www.instagram.com/p/CHdUiLBjK9b/

Video: @augustin_fort_

Ein Gedanke zu „Julia Chanourdie gelingt Wiederholung von Adam Ondras "Eagle 4" (9b)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial