Daniel Jung beendet sein „Herbstprojekt“ „Jamais Deux Sans Toit“ (9a+) in Mollans

Daniel Jung beendet sein „Herbstprojekt“ „Jamais Deux Sans Toit“ (9a+) in Mollans und das im Frühjahr. Nachdem sich Daniel letztes Jahr Jahr an einer Variante der Adam Ondra Route „C.R.S.“ (9b) probierte, konnte er sie nach einem mißglückten Versuch vor Weihnachten nun endlich punkten. Daniel war sich wegen der Bewertung nicht ganz sicher, erhielt aber vom Meister selber auf Instagram die Bestätigung: „I think you can relax – it will not be easier than 9a+;-)“. Das Daniel 9a+ kann hat er ja schon mit den Begehungen von „Corona“ in Franken und „La Rambla“ in Siurana bewiesen. Glückwunsch Daniel.

Daniele selbst meint zu seiner Erstbegehung bei Instagram: „This was my last big project „Jamais Deux Sans Toit“ 9a+ (or just 9a?). I travelled two times to Mollans to work it and luckily send it during my last trip.
It’s a super nice steep line with a good boulder in the beginning , powerful moves on pinches, than an ok rest and after the a hard crux in the roof. Here I sadly broke a thumb part of a pinch, so it became a very wired sloppy sidepull crimp. I spend some days just to be able to get this hold well to move on. At the end the work payed off and I’m happy to have climbed this nice line.
I’m not very sure with the grade. Even if I was struggling a lot on the first trip, it was quit warm, I did it fast on the second trip when it was much cooler. So I think at the end that it could be also 9a. Thanks for the all the hours of belaying Sylwia Buczek. And thanks for the nice pictures @twosecondsphoto „

Foto: (c) Hannes Kutza

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial