Barbara "Babsi" Zangerl wiederholt "Sangre de Toro" (8b+) an der Roten Wand

Barbara „Babsi“ Zangerl beweist sich wiedermal als Spezialist für schwere Mehrseillängentouren. So wiederholte sie Ende September die Mehrseillängentour „Sangre de Toro“ (8b+) an Roten Wand in Lechquellengebirge. Die Route wurde 2012 von unten von Alex Luger, Günther Winkel, Robert Natter und Konrad Mathis erschlossen. Zwei Jahre später wurde sie dann von Alex Luger frei geklettert. Die erste Wiederholung konnte Jacopo Larcher im Jahr letzten Jahr sichern.

Babsi konnte sich dieses Jahr mit „Speed Intégrale“ ihre erste 9a klettern. Außerdem gelang ihr zusammen mit Jacopo Larcher die erste Single-Rotpunktbegehung der Route „Odysee“ (X-/8a+) in der Eiger-Nordwand.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos: (c) Paolo Satori

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial