Video: Nicolai Užnik mit 4. Begehung von "Bügeleisen Sit" (8C)

Dem zwanzigjährige Österreicher Nicolai Užnik gelingt die erst 4. Begehung des schwersten Boulders im österreichischen Maltatal, der „Sitzstartvariante zum Bügeleisen„.

Der Boulder wurde vom Finnen Nalle Hukkataival im Jahr 2014 erstbegangen. Es war für Nicolai sein erster 8C-Boulder. Nicolai hatte im Sommer, bei schlechten Bedingungen, damit begonnen den „Sit“ zu probieren.

Dann gab es ein paar Monate Pause in denen er wegen schlechtem Wetter etc nicht probierte. Doch jetzt konnte er plötzlich alle Züge im ersten Versuch aneinanderreihen und das trotz Schnee am Ausstieg.

Der Boulder „Bügeleisen“ wurde Im November 2001 von Klem Loskot erstmals geklettert und mit 8B+ eingestuft. Der Boulder galt damals einer der schwersten Boulder der Welt. Durch diese Erstbegehung tauchte das Maltatal plötzlich in den internationalen Klettermedien auf und legt den Grundstein für seine weltweite Bekanntheit.

Foto: (c) Stefan Köchel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial