Giuliano Cameroni mit Erstbegehung von "REM" (8C+)

Zwei Jahrzehnte nach der Erstbegehung von „Dreamtime“ in Cresciano in der Schweiz gelingt Giuliano Cameroni an dem „Dreamtime“-Block ein weiterer extrem schwerer Boulder und beendet sein langjähriges Projekt an diesem geschichtsträchtigen Ort. „Dreamtime“ wurde im Jahr 2000 von Fred Nicole als erster 8C-Boulder eröffnet. Der neue Boulder beginnt mit dem gleichen Start wie „Dreamtime“, um dann aber anstatt links zu gehen, geht er direkt nach oben.

Giuliano dazu: „Die Crux sind die Züge an zwei Mikrogriffen. Am Anfang fiel ich einen Monat lang an diesem Zug. Dann habe ich 2 Wochen gebraucht, ohne es überhaupt wieder zu versuchen: Jetzt kehrte ich zurück und habe es bei meinem ersten Versuch in einer Sitzung einer Stunde geschafft.

„REM“ ist der zweite 8C+-Boulder von Giuliano innerhalb weniger Tagen nach seiner Erstbegehung von „Poison the Well“ in Brione (Tessin). Es ist der dritte 8C+ Boulder der Schweiz und alle drei Boulder wurden innerhalb kürzester Zeit erschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial