Emma Twyford klettert "The Big Bang" (9a)

Emma Twyford, eine der derzeit besten Alllrounderinnen, konnte mit „The Big Bang“ am Lower Pen Trwyn als erste Britin eine 9a-Route klettern. Die Route wurde schon im Jahr 1996 von Neil Carlson, als erste 9a in Großbritannien erstbegangen (wenn man „Hubble“ mit 8c+) und mit 9a bewertet Emmas Begehung war außerdem die erst dritte Wiederholung der Route in Nordwales.

Sie kommentierte ihre Begehung bei DMM Climbing:It went first go today. Conditions weren’t even that good and there was no wind. I think that helped in a way because I felt no pressure. Angus Kille and I had the crag to ourselves. At the top, I thought to myself did that actually just happen? I wasn’t pumped and it had felt like a path. There was also a fair bit of swearing in relief at finally getting it done.“  Emma, ​​welche hauptberuflich als Routenschrauberin und Coach arbeitet, ist derzeit wohl die beste britische Trad-Kletterin, was sie letztes Jahr mit einer Begehung von „Big Bang“ E9 6C unter Beweis stellte. Außerdem konnte Emma in diesem Sommer einige harte Mehrseillängenrouten in den Dolomiten klettern.

Foto: (c) John Bunney

Ein Gedanke zu „Emma Twyford klettert "The Big Bang" (9a)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial