Barbara Zangerl und Jacobo Larcher klettern "The Nose" (5.14a/X+) frei

Foto: (c)  Alex Eggermont

Das „Bigwall-Dreamteam“ Barbara Zangerl und Jacobo Larcher konnten sich in Wechselführung eine Begehung der legendären „Nose“ (5.14a/X+) am El Capitan im Yosemite Valley sichern. Nachdem es letztes Jahr wetterbedingt nicht geklappt hatte, waren die beiden jetzt erfolgreich. Babsi dürfte damit die zweite Frau nach Lynn Hill sein, der dies gelang.

Die Erstbegehung der etwa 1000 Meter lange Kletterroute am El Capitan im Yosemite-Tal in Kalifornien (USA) war einer der legendären Wettläufe. Warren Harding und Mark Powell mussten sich bei Erstbegehung der Nordwestwand des Half Dome noch knapp von Royal Robbins geschlagen geben. Nun suchten sie ein vergleichbar herausragendes Ziel. So beschlossen sie im Sommer des Jahres 1957, in die markante Kante (The Nose) zwischen der Südost- und Südwestwand des El Capitan einzusteigen . Am 12. November 1958 gelang schließlich Harding die Erstdurchsteigung mit Wayne Merry, George Whitmore und Rich Calderwood in 47 Tagen! mit mehreren Anläufen. Sein Konkurrent Royal Robbins gelang dann im Jahr 1960 die erste Wiederholung in nur 7 Tagen zusammen mit Joe Flitchen, Chuck Pratt und Tom Frost.

Im Jahr 1993 wurde wieder Klettergeschichte geschrieben. Ursprünglich nicht für komplett frei kletterbar gehalten, konnte Lynn Hill, begleitet von ihrem Partner Brooke Sandahl, die Route am El Capitan frei klettern. Ein Jahr später konnte sie die gesamte Route an einem einzigen Tag klettern. Lynn Hills schlug für die Route 5.13b (X-) vor, mittlerweile gilt sie als solide (5.14a/X+). Die freie Begehung der Nose blieb fünf Jahre lang unwiederholt – trotz zahlreicher Versuche einiger der besten Bigwall-Kletterer der Welt. Erst im Jahr 1998 gelang Scott Burke die zweite freie Begehung. Am 16. Oktober 2005 konnte Tom Caldwell die Route in weniger als zwölf Stunden klettern.

1993: Lynn Hill

1994: Lynn Hill (Rotpunkt an einem Tag)

1998 Scott Burke (Crux im Toprope)

2005: Tommy Caldwell und Beth Rodden  (Wechselführung)

2005: Tommy Caldwell (Rotpunkt an einem Tag)

2014: Jörg Verhoeven

2018: Keita Kurakami

2018: Connor Herson

2019: Seb Berthe

2019: Babsi Zangerl und Jacopo Larcher (Wechselführung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial