Sébastien Berthe klettert "The Nose" frei

Sébastien Berthe konnte sich eine der seltenen freien Begehungen der legendären „Nose“ am El Capitan im Yosemite holen. Er starte dafür von unten und erreichte mit seinem Partner Loic Debry nach acht Tagen den Ausstieg.

Die Erstbegehung der etwa 1000 Meter lange Kletterroute am El Capitan im Yosemite-Tal in Kalifornien (USA) war einer der legendären Wettläufe. Warren Harding und Mark Powell mussten sich bei Erstbegehung der Nordwestwand des Half Dome noch knapp von Royal Robbins geschlagen geben. Nun suchten sie ein vergleichbar herausragendes Ziel. So beschlossen sie im Sommer des Jahres 1957, in die markante Kante (The Nose) zwischen der Südost- und Südwestwand des El Capitan einzusteigen . Am 12. November 1958 gelang schließlich Harding die Erstdurchsteigung mit Wayne Merry, George Whitmore und Rich Calderwood in 47 Tagen! mit mehreren Anläufen. Sein Konkurrent Royal Robbins gelang dann im Jahr 1960 die erste Wiederholung in nur 7 Tagen zusammen mit Joe Flitchen, Chuck Pratt und Tom Frost.

Im Jahr 1993 wurde wieder Klettergeschichte geschrieben. Ursprünglich nicht für komplett frei kletterbar gehalten, konnte Lynn Hill, begleitet von ihrem Partner Brooke Sandahl, die Route am El Capitan frei klettern. Ein Jahr später konnte sie die gesamte Route an einem einzigen Tag klettern. Lynn Hills schlug für die Route 5.13b (X-) vor, mittlerweile gilt sie als solide (5.14a/X+). Die freie Begehung der Nose blieb fünf Jahre lang unwiederholt – trotz zahlreicher Versuche einiger der besten Bigwall-Kletterer der Welt. Erst im Jahr 1998 gelang Scott Burke die zweite freie Begehung. Am 16. Oktober 2005 konnte Tom Caldwell die Route in weniger als zwölf Stunden klettern.

„A dream came true: I just free climbed THE NOSE in an 8-days ground-up push, partnered up with Loic Debry! I led all the pitches above 5.12a and we swapped leads on the easy pitches. The roof and the corners were climbed on preplaced gear.

Until the end, I wouldn’t have bet on my success, but I kept fighting: I even had to add two extra days as we had planned only 6 days on the wall. I got the Changing Corners beast on the last try that our food supplies allowed us.

This ascent was a real team work, thanks guys for the cheerings, belays, pictures, food and support… Without you I could never have finished this one: @debryloic, @a.eggermont, @babsizangerl, @florian_gourgue, @alexx4034, Chris, Lucas, @alanaaflor, @gillesdenisexpeditions, @nathan_goffart and so many others!

I have dreamt about this line since I was a child when my father told me about @_linacolina_ freeing it the year I was born. I feel so happy, relieved and thankful!

More details, pictures and stories to come! „

Foto: (c) Alex Eggermont

Ein Gedanke zu „Sébastien Berthe klettert "The Nose" frei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial