Gabriela Vrablíková klettert "THC" XIb

Die Tschechin Gabriela Vrablíková gelingt die wohl erste Frauenbegehung einer Route im glatten elftem Sachsengrad (das entspricht etwa einer X in der UIAA Skala) im Elbsandsteingebirge. Die Route „THC“ befindet sich im bömischen Elbtal  am Edelweißturm/Protěžová věž und wurde von Ondra Beneš und Tomáš Sobotka im Jahr 2002 a.f. erstbegangen. Ondra Beneš holte sich dann 2005 die erste Rotpunktbegehung. Die Tschechin Jitka Mázlová konnte mit „Těžká karta“ in den Oberen Wänden in der Wekelsdorfer Felsenstadt (Teplice) im Jahr 2002 die erste XIa punkten.

Erst in diesem Jahr konnte Gábina mit „Sever the wicked hand“ (XI/9a) am Hängenden Stein im Pegnitztal im Nördlichen Frankenjura, als zweite Frau nach Chiara Hanke, eine 9a-Route im Frankenjura klettern.

„Today it is exactly one year since I have climbed THC graded XIb in Labske Udoli – first Czech female ascent of this difficulty on sandstone. But more importantly, it is exactly one year since I have realized that I (and everyone) can achieve whatever I (you) want Projecting THC was a secret – I was afraid that I am aiming too high. But from that experience, I started to fully believe in myself. Please be aware it is just my climbing self-confidence talking, not arrogance (though my humour is sometimes harsh). Anyway – now I have new and much harder project in Labske Udoli and in next few days I will post my … falls so far.“

Photos: (c) Tomas Lisy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial