Video: Jakob Schubert flasht die "Unendliche Geschichte" 1+2 (8B+)

Jakob Schubert weilte zwei Tage im schweizerischen Bouldergebiet „Magic Wood“. Neben „New Base Line“ und „Practice of the wild“ (gilt auch als soft 8C) gelang ihm mit „Unendliche Geschichte“ 1+2 noch ein dritter Boulder im Grad 8B+. Es war nach „Catalan Witness the Fitness“ Jakobs zweiter Boulder in diesem Grad im „Flashmodus“.

Die „Unendliche Geschichte“ ist ein „Routenboulder“ im Magic Wood in der Schweiz und wurde komplett von Peter Würth erstbegangen. Der Boulder startet mit einem Sitzstartboulder 8a+, dann eine Verlängerung (die als Einzelboulder (8A bewertet ist). Dann klippte man sich (nicht ganz sicherungstechnisch ok ;-)) ein Seil in den Gurt und und klettert bis zur Spitze des Block. Heraus kommt (9a oder 8C). Der ersten beiden Teile der Geschichte, sprich die Begehung des unteren Teils des Blockes,wurden von Chris Sharma im Jahr 2001 erstbegangen. Ihm gelang der Teil,  welcher mit 8B+ bewertet ist im Jahr 2001 und wird mittlerweile sehr oft wiederholt. Nun wurde eben dieser Teil von Jakob Schubert geflasht. Nach Jakobs Aussage ist es ein eher leichter Boulder in diesem Grad.

„Really wanted to flash this one, I was nervous.  But I pulled it off, so psyched!! Power endurance and definitely very soft for 8b+ but it’s easyto make mistakes.“

Jakob Schuberts beeindruckende Ticklist der beiden Tage:

Tag 1:
One summer in paradise 8A+
New Base Line 8B+
Voigas 8A flash
Octopussy 8A flash
Jack’s broken heart 8A flash

Tag 2:
Rythmo 7C+ flash
Riders on the storm 8A+
Practice of the wild 8B+
Neverending Story 8B+ flash


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial