Philipp Gaßner meldet "Action Directe" (9a)

Es ist, so finden wir, immer noch eine Meldung wert: Der 20-jährige Philipp Gaßner holt sich die 27. Begehung* des Güllich Klassikers „Action Directe“ am Waldkopf im Frankenjura. Es war die erste deutsche Begehung nach Stephan Vogt vor vier Jahren!, sprich die Locals sind gefordert ;-).

Philipp dazu: Die Route ,,Action directe‘‘ wollte ich schon seit langem klettern. In den letzten Jahren bin ich aber nur hin und wieder dort gewesen, weshalb ich diesen Frühling total motiviert war, die Route ernsthaft zu versuchen. Am vierten Tag dieser Saison bin ich sie dann erfolgreich durchsteigen. Insgesamt habe ich sieben oder acht Tage am Waldkopf verbracht und 14 Versuche gebraucht.

 

Die vielleicht erste 9a-Route der Welt, hat mittlerweile mit  Mélissa Le Nevé im letztem Jahr auch ihre erste Frauenbegehung bekommen. Gleichzeitig war  es trotz größtenteils Topbedingungen, die einzige Begehung der Route im letztem Jahr. Kaum zu glauben, aber die Route wird dieses Jahr schon dreißig Jahre alt.

*) Die zweifelhafte Begehung von Said Belhaj wird mittlerweile nicht nur von uns nicht mehr anerkannt, da es keinerlei Zeugen für diese Begehung gibt.

Für Philipp war es die erste 9a-Route überhaupt. Erst im Februar diesem Jahres konnte er mit „Angeschossenes Wolf“ seinen ersten 8C -Boulder klettern.

Fotos: (c) Basti Scheibel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial