Tödlicher Klettersteigunfall am Großalber Klettersteig an der Beilsteinmauer

Ein 51-Jähriger Oberösterreicher kletterte am 19. Juni 2021 gegen 10 Uhr an der Beilsteinmauer in den Oberösterreichische Voralpen den „Großalber Klettersteig“ mit der Schwierigkeit D/E (extrem schwierig). Die Beilsteinmauer bei Trattenbach gilt als Eldorado für Klettersteiggeher und wurde systematisch mit Klettersteigen erschlossen.

Der Mann war ein geübter Klettersteiggeher und sehr gut ausgerüstet. Noch im unteren Abschnitt stürzte dieser aus nicht bekannter Ursache im Bereich eines Querganges (Schwierigkeit im dortigen Bereich C/D, sehr schwierig) rücklings ins Klettersteigset und erlitt trotzdem dabei tödliche Verletzungen. Unweit entfernte Klettersteiggeher eilten sofort zur Unfallstelle, leisteten Erste Hilfe und seilten das Opfer etwa zehn Meter zum Wandfuß ab. Trotz Wiederbelebungsmaßnahmen durch die Crew des Notarzthubschraubers „Martin 3“ verstarb der Mann noch an der Unfallstelle.

Infos aus einer Pressemittleitung der LPD Oberösterreich
vom 19.06.2021, 18:00 Uhr

Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.