Jakob Schubert und Seo Chaehyun sind die neuen Lead-Weltmeister

Ein spannendes Herrenfinale eröffnete die Show, in der sich der Olympia-Dritte von Tokio 2020, Jakob Schubert, schließlich seinen dritten Weltmeistertitel in der Lead-Disziplin, nach Paris 2012 und Innsbruck 2018 holte. Der 30-jährige erfahrene Athlet war einer von zwei Kletterer, die in einem Kopf-an-Kopf-Finale bis zum Top klettern konnten und in dem nur ein paar Züge zwischen dem ersten und fünften Platz entschieden.

“I really had to fight hard on this route,” sagte Jakob Schubert dazu . “I didn’t really like the technical part on the slab, I felt like I didn’t climb so well, but somehow I recovered. Obviously, I knew there was a top already, so I knew I had to give everything to reach the top hold. I still don’t know how, but I reached it!”

Dank seiner besseren Platzierung im Lead-Halbfinale platzierte sich Jakob vor Sloweniens aufstrebendem Kletterstar Luka Potocar. Für den talentierten 19-Jährigen war es die zweite internationale Silbermedaille innerhalb weniger Wochen, nachdem er Anfang September beim IFSC-Weltcup im slowenischen Kranj den zweiten Platz im Lead belegte. Die Bronzemedaille ging an den gleichaltrigen Briten Hamish McArthur, der mit der knapp die Chance verpasste, den Lead-Titel zu holen, den er bei den Jugendweltmeisterschaften im vergangenen August in Voronezh, Russland, gewonnen hatte.

Für die vollständigen Ergebnisse des Lead-Events der Männer klicke hier.

210921 IFSC News Jakob Schubert and Seo Chaehyun are the 2021 Lead world champions 1
Jakob Schubert of Austria celebrates his victory at the IFSC Climbing World Championships Moscow 2021
Photo: Dimitris Tosidis/IFSC

Top und Sieg für Seo Chaehyun

Die 17-jährige Südkoreanerin Seo Chaehyun konnte sich Gold  durch einen makellosen Durchstieg der Finalroute sichern und wurde damit in ihrer erst dritten Saison Lead-Weltmeisterin

„Der Teil ganz oben hat sich leicht angefühlt“, kommentierte die siebenmalige WM-Medaillengewinnerin. „während der untere Teil definitiv härter war. Das ist meine erste WM-Goldmedaille und für mich beeindruckend!“

Die US-Amerikanerin Natalia Grossman und die Italienerin Laura Rogora, die bereits im Halbfinale punktgleich platziert waren, folgten Seo auf den Plätzen. Die WM-Silbermedaille ging dann, aufgrund ihrer geringeren Kletterzeit, an Grossman , während Rogora den dritten Platz belegte.

Der Lead-Weltmeisterin von 2018 Jessica Pilz fehlte nur ein einziger Griff zum Edelmetall, sie holte Platz vier.

Für die vollständigen Ergebnisse des Frauen-Lead-Events klicke hier.

210921 IFSC News Jakob Schubert and Seo Chaehyun are the 2021 Lead world champions 2
Seo Chaehyun of South Korea celebrates her victory at the IFSC Climbing World Championships Moscow 2021
Photo: Dimitris Tosidis/IFSC

Kombinationswertung:

Aus deutscher und österreichischer Sicht erfreulich die bei den Männern berechnete Kombi-Wertung von Moskau 2021 endete für zwei deutsche Starter mit den ersten beiden Plätzen: Yannick Flohé belegte mit 9,0 den ersten Platz, während Philipp Martin mit 48,0 den zweiten Platz belegte. Die Bronzemedaille ging mit 60,0 Punkten an den Ukrainer Fedir Samoilov.

Bei den Fraune konnte sich die Österreicherin Jessy Pilz mit 20,0 Punkten den ersten Platz in der berechneten Kombination der Frauen sichern, vor der Slowenin Mia Krampl – Zweite mit 36,0 und Elnaz Rekabi aus Iran – Dritte mit 42,0 Punkten.

Hier die Lead-Wettkämpfe auf dem IFSC-Youtube Channel:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.