Lukas Sager (16) punktet 'Yeah Man' (8b+, 300m) in den Gastlosen

Der 16-jährige Österreicher Lukas Sager sorgt für einen weiteren Paukenschlag. So konnte der junge Österreicher im August die Mehrseillängenroute „Yeah Man“ (8b+, 300m) in den Gastlosen in der Schweiz punkten. Und dies an einem Tag, nach fünf Tagen ausbouldern und dann schon mit ernsthaften Versuchen von unten. Die Route wurde der starken Spanierin Josune Bereziartu und Rikar Otegi erstmals im Jahr 2004 frei geklettert.

Vorheriges Jahr im November gelang dem damals 15-jähriges Lukas mit „Cinque Uve“ die Rotpunktbegehung einer 8c-Route.

Geboren 2005 im Land des Käses und des Beaujolais begann Lukas sehr früh mit seinen Eltern zu klettern. 2012 übersiedelte die Familie nach Niederösterreich, wo Lukas auch seine Leidenschaft zum Wettkampfsport entdeckte. Die meiste Zeit verbringt er am Fels, aber zeigt durch gute Leistungen an der Kunstwand (u.a. ÖM A-Cup Lead U16-Gesamtsieger 2019), dass sich Wettklettern und Natur durchaus vereinbaren lassen.

Photo: (c) Lactic_photography

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.