Der Elfjährige Christian Leitner klettert „Doubleoverhead” 8c in den Adlitzgräben

Wie CLIMBING.PLUS meldet, konnte der erst elfjährige Christian Leitner die Route die Route „Doubleoverhead” (XI-/8c) klettern. Sechs Wochenenden lang projektierte Christian die Route von Bernie Fiedler aus dem Jahr 2004 in den Adlitzgräben. Am 28. November diesen Jahres war es dann soweit; Kletterform und Verhältnisse passten perfekt zusammen und er konnte, als einer der jüngsten Kletterer weltweit, eine Route im Schwierigkeitsgrad 8c (11-) durchsteigen. Auf eine ähnliche Leistung kann bisher nur der ebenfalls elfjährige Theo Blass zurückblicken.

Die maximalkräftige Wandkletterei, die mit einer größenabhängigen Schlüsselstelle aufwartet, ist unter Insidern als „Zwergentod” bekannt und für den derzeit nur 1,48 m großen Grazer war von Beginn an eines klar:
Eine „Zwergenlösung” muss her und die fand er schließlich mit einer völlig neuen Bewegungsabfolge an Mikroleisten und Auflegern. Klippen ist für Chrisi in diesem Boulder unmöglich und mehr als einmal gab es ordentlich „Airtime” bei seinen Abgängen. Während seiner Versuche gelangen ihm auch noch die beiden benachbarten 8a`s „Arbitrage” und „Die hängenden Gärten der Semiramis”.

Damit stockte er seine Routenliste auf 19 Touren im 8. Franzosengrad auf.

Sein zehnjähriger Bruder Julian war ebenfalls in den „Hängenden Gärten” erfolgreich und hat nun vier durchstiegene Routen im Schwierigkeitsgrad 8a auf seinem Konto.

Unterstützt werden die Brüder von Bloc HouseScarpa und Fingerschinder.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial