Barbara Zangerl klettert mit "Speed ​​Intégrale" ihre erste 9a-Route

Die 29-Jährige Vorarlbergin Barbara Zangerl hatte ihre Nachtschicht um 7 Uhr im Krankenhaus Bludenz beendet, wo sie als Radiologe arbeitet und machte sich auf den Weg nach Voralpsee in der Schweiz, um mal schnell ihre erste „9a“ zu klettern. Die Route „Speed ​​Intégrale“, die von Cedric Lachat im Jahr 2010 eröffnete Route ist eine Verlängerung von Beat Kammerlanders Route „Speed“ (8c+). Entgegen allen Erwartungen spulte Babsi die Route nach etwa 15 Tagen ab, die sie nach einigen vorläufigen Versuchen im Jahr 2017 bis zum dritten Haken ab Ende März ernsthaft in Angriff nahm. Barbara trainierte speziell den oberen Teil, ohne vorher „Speed“ zu durchsteigen.

Babsis erste 9a war ja schon länger zu erwarten. Sie hatte sich letztes Jahr schon in „Estado Critico“ (9a) fast schon erfolgreich versucht.

Ein Gedanke zu „Barbara Zangerl klettert mit "Speed ​​Intégrale" ihre erste 9a-Route

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial