Barbara Zangerl und Jacopo Larcher mit erster Wiederholung von "Kampfzone" (8c)

Die wohl zur Zeit beste Allrounderin Barbara „Babsi“  Zangerl kann sich die erste Wiederholung der Route „Kampfzone“ sichern.

Die fünf Seillängenroute, an dem Kleinen Turm im Rätikon-Massiv, wurde 2013 erstmals von Beat Kammerlander groundup von durchgestiegen und dann von der Vorarlberger im Jahr 2017 endlich frei geklettert. Für Beat der bisher letzte Höhepunkt seiner extrem erfolgreichen Kletterkarriere.

Barbaras Lebens- und Kletterpartner Jacopo Larcher konnte sich gestern die dritte Begehung sichern. Sorry Jacopo für die kurze Nachricht, aber immerhin bekam er von Barbara eine Liebeserklärung nach ihrer Begehung siehe unten :-).

„There are still some more hidden gems around. „Kampfzone“ is @kammerlander_beat newest creation. The psych was high to climb that line but to climb it together with Beat was definitely a special effect!! Thanks for the great company and the perfect sticky „no fall“ day. I felt honored to team up with him for a day!! You are a legend!! #inspiration

Today I went back with my one and only favorite (sorry, Beat ;-))  to support him on his turn to climb it and also Jacopo finished one other awesome climb on his wishlist. Happy end!!“

Barbara Zangerl gehört den weltbesten Kletterinnen, und das in nahezu allen Disziplinen. Begonnen hat sie mit Bouldern und konnte 2008 mit „Pura Vida“ als erste Frau ein Boulderproblem der Schwierigkeit 8B lösen. Ein Bandscheibenvorfall, ausgelöst durch das viele Abspringen aus großer Höhe, hätte dann mit 19 Jahren fast ihre Karriere beendet. Das Bouldern musste Babsi Zangerl jedenfalls bleiben lassen. Aus therapeutischen Gründen hat sie danach mit dem Seilklettern begonnen, das aber rasch auch zur Leidenschaft geworden ist.

Es hat auch nicht lange gedauert, bis sie im Sport- und Alpinklettern Ausrufezeichen gesetzt hat. Wiederum als erste Frau klettert sie 2013 die legendäre „Alpine Trilogie“. In den letzten Jahren hat sie mit Bigwalls am El Capitan („El Nino“, „Zodiac“ und „Magic Mushroom“) und auch am Eiger, meist zusammen mit Jacopo Larcher Schlagzeilen gemacht. Daneben gelangen ihre Tradrouten wie „Gondo Crack“ (8c) oder „Prinzip Hoffnung“ (X/X+). Im Frühling 2018 punktete sie zudem ihre erste 9a-Route „Speed Intégrale“ im Ostschweizer Sportklettergebiet Voralpsee (Wir berichteten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial