6. IFSC Climbing in Vail (USA) 2018

Der sechste Boulderweltcup des Jahres fand wieder einmal  in Vail statt. Bei den Damen konnte sich diesmal die Lokalmatadorin Alex Puccio durchsetzen, die seit längern mal wieder an einen Weltcup teilnahm. So mussten sich die beiden Japanerinnen Miho Nonaka und Akiyo Noguchi „nur“ mit den Plätzen 2 und 3. begnügen. Beste deutschsprachige Athletin wurde wieder mit einem guten 6. Platz Alma Bestvater, diesmal nicht mehr ganz so überraschend. Bei den Herren konnte sich  Rei Sugimoto durchsetzen. Bester deutschsprachiger Athlet war wiedereinmal Jan Hojer auf einen guten 10. Platz. Jernei Kruder konnte ganz knapp seine Gesamtführung im Weltcup mit seinem 4. Platz verteidigen.Bei den Damen liegt das japanische Duo Miho Nonaka und Akiyo Noguchi weit vor der Konkurrenz.

Ergebnisse:

Bei den Damen:

  1. Alex Puccio (USA)
  2. Miho Nonaka (Japan)
  3. Akiyo Noguchi (Japan)

Komplettes Resultat

Bei den Herren:

  1. Rei Sugimoto (Japan)
  2. Sean Bailey (USA
  3. Tomoa Narasaki (Japan)

Komplettes Resultat

Die Highlights
des Weltcups.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial