Darek Sokołowski klettert mit “Parallel World” (D16) die vielleicht härteste Drytooling Route der Welt

Der Pole Darek Sokołowski kann mit “Parallel World” (D16) die vielleicht härteste Drytooling-Route der Welt in der riesigen Grotte „Tomorrow’s World“, in den Dolomiten (Italien) erschliessen. Er schlug für seine Erstbegehung “Parallel World” den Grad „D16“ vor.

Die „Parallel World“ ist eine Verlängerung von „War Without End“ (D15+) welche Darek im Dezember 2017 erschloss und bisher noch nicht wiederholt wurde. Die Route über 60 Meter lange und 50 Meter überhängende Route erfordert ausdauernde Kletterei an den Eisgeräten. Darek selbst benötigte 50 Minuten für den erfolgreichen Durchstieg.

Darek ist derzeit einer der stärksten Drytooling- Kletterer. So wiederholte er  „Je Ne Sais Quoi“ (D14+), „Oblivion“ (D14) und „A Line Above The Sky“ (D15-). Letztere Route Route von Tom Ballard aus dem Jahr 2016 galt lange als schwerste Drytoolingkletterei der Welt.

Bisher wurde diese Schwierigkeit für die noch nicht wiederholten Routen „Oświecenie“ in der Hohen Tatra von Filip Babicz und die Route „Storm Giant“ in British Columbia (Kanada) vom Erstbegeher Gord McArthur „D16“ vorgeschlagen. Letztere Route ist sogar noch 20 Meter länger.

Fotos: (c) Krystian Kostecki

2 Gedanken zu „Darek Sokołowski klettert mit “Parallel World” (D16) die vielleicht härteste Drytooling Route der Welt

  • 14. Januar 2019 um 19:42
    Permalink

    Don’t forget also the first european D16 „Oświecenie“ (in Poland) by Filip Babicz (Italian/Polish) the 23st january 2018…

    Antwort
    • 15. Januar 2019 um 10:59
      Permalink

      Do you have any infos to this route :-)? Perhaps photos?

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial