Video: Jimmy Webb mit der ersten Begehung von "Sleepwalker" (8C+)

Erst Ende letzten Jahres konnte Jimmy Webb nach 11 Tagen probieren,  eines der härtesten noch offenen Boulderprobleme der USA lösen. Zusammen mit Daniel Woods und Keenan Takahashi „kämpfte“ Jim mit den Zügen. bis er sie am 15. Dezember aneinanderreihen konnte. Er schlug der Grad „8C+/V16“ vor. Jimmy Webb weilt zur Zeit in Fontainebleau; Zeit um doch mal Charles Alberts neuen 9A-Boulder oder das „Big Island Assis“- Projekt zu probieren ;-).

Jetzt gab es gleich die erste Wiederholung durch Daniel Woods, einen anderen der drei „Muskeltiere“. Der Boulder „Sleepwalker“ im Black Velvet Canyon (Red Rocks) ist nur einer von zwei Bouldern in diesem Grad, welcher letztes Jahr erschlossen wurde, siehe die Liste der schwersten Boulder der Welt. Entdeckt hatte den Boulder der Finne Nalle Hukkataival.

Daniel meint dazu: „A few weeks ago @jwebxl hit me up to come check out this proj first tried by @nalle_hukkataival in Black Velvet canyon. Nalle dubbed it the „Dry Nightmare“ proj and it proved to offer some of the harder individual moves I have tried. Jimmy was able to polish it off the day I left calling it „Sleepwalker.“ I was stoked to return back and finish it off. A few days ago I made the 2nd asc. Head over to @mellowclimbingyoutube channel to peep a dope vid of Sleepwalker made by @kevintakashismith. uncut footy of my asc. will drop on wed!!!“

Foto: (c) Kevin Takashi-Smith


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial