Bergzeit Gewinnspiel mit Sweet Protection 01.04. - 30.04.2019

„Wir schaffen erstklassigen Schutz und inspirieren Menschen dazu, an ihre Grenzen zu gehen“, so das Motto der skandinavischen Marke Sweet Protection. Kann sie auch Dich inspirieren? Mach mit bei unserem Gewinnspiel und sichere Dir ein MTB-Outfit im Wert von über 500 Euro. Beantworte dazu einfach unsere Gewinnspielfrage!

Dein Gewinn: MTB-Outfit von Sweet Protection

Sweet Protection steht wie kaum eine andere skandinavische Marke für Schutz, aber auch für lässige Styles. Du hast jetzt die Chance auf ein cooles MTB-Ouftit der Marke inklusive Helm, T-Shirt, Jacke und Short im Wert von 500 Euro.

Highlight des Package ist definitiv der Bushwhacker II Mips Fahrradhelm. Er verbindet Komfort und Sicherheit auf eine angenehme Art und Weise. Er schützt aktive Enduro und Trail Fahrer und Fahrerinnen vor direkten Stößen und mindert durch das Mips-System auch Rotations-Energien. Sein verstellbares Schild schützt zudem vor der Sonne.

Um auch an warmen Tagen angenehm unterwegs sein zu können, ist er mit einem hervorragenden Ventilationssystem ausgestattet. Dieses hält den Kopf auch dann kühl, wenn es hart zur Sache geht und die Außentemperaturen im höheren Bereich liegen.

Foto: Sweet Protection | Gewinne ein MTB-Outfit im Wert von 500 Euro*
Dein Gewinn-Paket beim Bergzeit Gewinnspiel: Ein MTB-Outfit von Sweet Protection im Wert von 500 Euro* | Foto: Sweet Protection

Sweet Protection: Stärker, leichter, besser

Stärker, leichter, besser. Mit diesen drei Wörtern, gekritzelt auf ein Blatt Papier in der Schule, begann die Geschichte der Marke Sweet Protection. Es ist 1988. Wir sind in Trysil, einem Bergdorf in Østerdalen, Norwegen. Ståle N. Møller, einer der späteren Gründer und Leiter im Bereich Design und Entwicklung fehlt die richtige Ausrüstung für seine Leidenschaft: Das Flusskajakfahren. Also musste er selbst ran.

Bis 1989 ist Skateboarden in Norwegen, als weltweit einzigem Land noch verboten. Die Regierung stufte es als zu gefährlich ein, und der Funke wurde entzündet. Als der Skate-Film „Thrasin“ 1986 in der norwegische Bergstadt Trysil gezeigt wurde, legte das Brett mit den vier Rädern einen Kickstart hin. Die Jungs aus Trysil kümmerten sich nicht um die Behörden, sie wollten skaten. Die Skater vor Ort wurden von Ståles mit handgemachten Brettern aus bestem norwegischen Holz versorgt. Er verkaufte sie aus der Garage seiner Eltern heraus. Und damit war Ståles erste Marke geboren. „Bushmade Skateboards“ war von den Vorsichtsmaßnahmen rund um die illegale Skater-Szene geprägt.

Mit einer Crew, die skatet, snowboardet, Kajak und Ski fährt, war Ståle immer damit beschäftigt, Kleidung und Ausrüstung für die Jungs zu kreieren und zu verbessern. Sogar sein Snowboard hat er selbst gebaut. Bei solchen Fähigkeiten und Interessen musste natürlich auch die Welt erforscht werden. Mitte der 90-er stellten sie die Kleider und Rucksäcke, die sie wollten und für ihre Expeditionen benötigten, selbst her. Selbstverständlich konzipiert, um den rauen Bedingungen auf den höchsten Bergen standzuhalten.

Von Athleten entwickelt

Bis heute beraten Sportler die Entwickler bei Sweet Protection. | Foto: Sweet Protection
Bis heute beraten Sportler die Entwickler bei Sweet Protection. | Foto: Sweet Protection

1999 kam Gøran, ein Mitglied der Crew, auf die Idee, eine neue Firma zu gründen: „Sweet North“. Für die Actionsport-Enthusiasten war das Wissen um die Elemente fundamental wichtig für erfolgreiche und sichere Tage auf den Flüssen.

Ziel war es, ihr kompromissloses Verlangen nach Qualität und Funktionalität in innovative Produkte zu integrieren. Diese Werte und Einsichten in die Winter-Szene zu bringen, machte Sinn weil sie sich so klar über die Anforderungen an die Ausrüstung und deren Performance waren. Die Hälfte des Namens wurde fallen gelassen und Sweet Protection wurde geboren.

Das Unternehmen wurde im Jahr 2000 gegründet, und einer der ersten Schritte war es, sich an einen anderen kompromisslosen Norweger zu wenden: Snowboardlegende Terje Håkonsen. Er sah das Potenzial des ihm vorgestellten Helmprototyp und trat dem Team bei.

Mit Terje an Bord hatte Sweet Protection den Schritt von der Kleinstadt-Garage in die internationale Szene geschafft. Die enge Zusammenarbeit mit Terje bei der Produktentwicklung zeigte Sweet, wie wichtig der Input der Sportler im Team ist. Heute verlässt nicht ein einziges Produkt Trysil ohne den Input des Teams!

Mitmachen & Gewinnen

Nutze Deine Chance und gewinne mit ein bisschen Glück ein MTB-Outfit von Sweet Protection im Wert von 500 Euro! *Vorbehaltlich Verfügbarkeit und Änderungen.

Beantworte dazu einfach unsere Gewinnspielfrage. Unter allen richtigen Antworten verlosen wir ein MTB-Outfit in der Herren- oder Damenversion. Die Teilnahmefrist endet am 30. April 2019 um 23:59 Uhr.

Die Teilnahmebedingungen findest Du hier.

FRAGE: Woher kommt Sweet Protection?



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial