Größerer Felssturz am Röthelfels im Nördlichen Frankenjura endet mit schweren Verletzungen

Bitte bleibt vorsichtig: Klettern am Naturfels ist „unberechenbar“. Lose aussehende Platten und Blöcke sind nur vorsichtig zu belasten, vor allem in Gebieten und Bereichen, welche eh schon als brüchig bekannt sind.

So ereignete sich am vergangenen Freitag ereignete sich am Röthelfels bei Pretzfeld im Nördlichen Frankenjura in Bayern ein größerer Felssturz, in den eine Seilschaft verwickelt war. Der Unfall endete mit schweren Verletzungen, ging aber in Anbetracht der Dimensionen der sich lösenden Gesteinsbrocken glimpflich aus. Mehr Infos unter Frankenjura.com.

 

Infografik zum Unfallhergang (Bildgrundlage: Immo Engelhardt) (c) www.frankenjura.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial