Sebastian Brandhofer und Moritz Filger mit „Die linke Hand des Teufels“, WI5, 7 SL

Sebastian Brandhofer und Moritz Filger konnten am Grasköpfl (Pürscheid) im Karwendel eine hübsche Eiskletterei erschließen. Interessant ist die Kletterei durch den kurzen (35 minütigen) Zustieg und den Abstieg über einen Wanderweg. Die Route sollte durch die Querung oben zum Wanderweg,  jedoch wegen der Steilheit, nur bei absolut stabiler Lawinenverhältnissen begangen werden.

Charakter: Schöne Gully- und Eiskletterei mit Highlights in der 2./3.SL, sowie der 5.SL. Der
Bachlauf hat immer wieder interessante Stufen mit Kompakteis, Vorhängen und Säulen.
Nach der 7. SL kann die Tour beendet werden oder man genießt noch einfache Stufen (WI1-
3) bis auf circa 1350m, um dann über steilen lichten Wald und einen größeren Graben
querend zum Wanderweg und Abstieg zu gelangen. Achtung: Nur bei absolut stabiler
Lawinensituation machen!

Es gibt nach der 4.SL eine Variante („Die rechte Hand des Teufels“) die auch in das leichtere
Ausstiegsgelände führt.

Facts: 

„Die linke Hand des Teufels“, WI5, 7 SL, 245m sichern, Rest Gehgelände und
seilfreier Eisscramble Wi1-3, 430Hm insgesamt, Pürschschneid (Karwendel)
Erstbegeher: 08.01.2021, Sebastian Brandhofer, Moritz Filger

Seillängen: WI4, WI4, WI5-, WI3+, WI5, WI3, WI3, +150Hm WI1-3

Zustieg: Parkbucht (geteert) zwischen Fall und Vorderriss. Dem NW-seitigen Weg zur
Grammersberg-Alm bis auf 960m folgen (Rücken, dort sieht man den Fall). Hier ca. 50Hm
zum Einstieg im Bachbett absteigen.

Abstieg: Entweder nach der 7.SL abseilen bis zum Wanderweg und dann absteigen. Wer die
oberen leichten Stufen noch mitnimmt, klettert bis auf 1350m und quert dann zuerst
waagrecht, bei einem großen Graben leicht absteigend, zum Wanderweg. Diesen erreicht
man auf circa 1300m. Die Querung führt durch lichten Wald, einen Graben und ist steil. Nur
bei stabiler Lawinensituation.
Material: Eisausrüstung, 2x 60m Seile, auch kurze Eisschrauben, Seilstücke

Topo: Die linke Hand des Teufels

Mehr unter: www.bergfuehrer-brandhofer.de unter Blog.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial