Jonas Schild holt sich eine Begehung der ersten Schweizer 9a-Route "Bain de Sang"

Jonas Schild holt sich Anfang Mai eine Begehung der ersten Schweizer 9a-Route „Bain de Sang“. Die Route im Schweizerischen Klettergebiet Saint Loup wurde im Jahr 1993 von Fred Nicole erstbegangen und war die erst dritte 9a-Routen der Welt und die erste Route in diesem Grad in der Schweiz. Jonas konnte die Route relativ schnell im letztem Herbst im Toprope klettern, wurde aber durch Verletzungen und die schlechten Bedingungen (die Route ist häufig naß) zurückgeworfen.

Jonas hält die Route nicht für sonderlich schwer in diesem Grad und bestätigt damit die Meinung einige Wiederholer, daß es vielleicht doch „nur“ 8c+ ist.

Jonas sanierte, dankeswerteweise die Route, die so hoffentlich mehr Begehungen bekommen wird.

Bild: (c) Daniel Bleuer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.