Neues Klettergebiet in Thüringen: Der Trusetaler Hauptgang

Foto: (c) Markus Ixmeier
Mit Unterstützung der Stadt Brotterode-Trusetal konnte mit dem Trusetaler Hauptgang ein neues und umfassendes Klettergebiet übergeben werden. Zur Feierlichkeit des Tages begang sogar der Bürgermeister der Stadt Kay Goßmann seine Route „Gänsehirtenweg“ 4+ (Sektor 1, Nr.2) und eröffnete somit den Reigen. Der Trusetaler Hauptgang beherbergt nun beinahe 60 Routen in fast allen Schwierigkeitsgraden und stellt nun mit Abstand das größte Klettergebiet im Landkreis Schmalkalden-Meiningen dar.
Wir übergeben das Klettergebiet aber nicht nur an die Stadt, sondern an euch alle, die Spaß am vertikalem Spiel haben. Vor allem bitten wir euch inständig, die aufgeführten Regeln zu beachten. Die Anwohner werden es euch danken. Vielen Dank an die Stadt Brotterode-Trusetal für die Unterstützung. 1000 Dank auch an Franziska Platz vom Tourismusverband Thüringer Wald/Gothaer Land für das Ankurbeln und Begleiten des Projekts. Und 100000 Dank an den Deutscher Alpenverein e.V. (DAV) Landesverband Thüringen, für das Bereitstellen der Haken.
Habt viel Spaß und nehmt Rücksicht aufeinander!
Thomas Hocke, Marc Weingarten, Jörg Kemnitz und Erich Hocke
Die Topos und die Routenliste findet ihr unter folgendem Link: www.geoquest-verlag.de/downloads/
Hinweis: Das Parken in der oberen Einfahrt „Straße der Einheit“ und auf den Grünflächen gegenüber (links der Brücke) sowie am Sektor 4 ist verboten! Es gibt genügend Parkfläche am Trusetaler Wasserfall, an der Wäscherei und am Hammerrasen.
Den kompletten Thüringen-Kletterführer SteinReich gibt es auch beim Geoquest-Verlag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.