Alfredo Webber (52) und Andrea Chelleris (12) klettern "Pure Dreaming"

Mehr als vierzig Lebensjahre liegen zwischen den beiden Kletterern die die Route „Pure Dreaming“ im italienischen Klettergebiet Massone bei Arco punkten konnten.

Für den 52-jährigen Alfredo Webber war es die zweite 9a-Route nachdem er erst mit 48-Jahren mit seine erste 9a-Route klettern konnte. Der nur 1,59 cm große Kletterer sorgte im März diesen Jahres für einen Paukenschalg als er die Route „Panem et Circenses“ (8c) freesolo klettern konnte. sicherlich eines der härtesten Freesolobegehungen der Geschichte. Spektulär schon deshalb, da die Route sehr technisch, kleingriffig ist und zahlreiche, nur seichte Grifflöcher aufweist.

Photo: (c) Giacomo Tonoli

Der hingegen erst 12-jährige Andrea Chelleris konnte mit „Pure Dreaming“ seine erste 9a klettern. Er dürfte damit der jüngste Kletterer sein, dem dies gelang. Andrea lebt seit Mitte Juni mit seinen kletteraffinen Eltern in einem Van in Arco und brauchte 19 Sessions, um die Route sturzfrei zu klettern. Andrea eigentlich ein sehr guter Skifahrer wurde im Frühjahr italienischer Skislalommeister. So trainiert er im Winter fünfmal die Woche auf dem Skihang und tauscht dann im Frühjahr die Skier gegen das Seil. Andrea begann mit 5 Jahren zu klettern und konnte mit 9 Jahren seine ersten 8b+-Route klettern.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.