Das "Teufelsstein Projekt" oder "Der teuerste Boulder der Welt"

Es klingt wie ein Aprilscherz, aber es ist wahr, wie von Nalle Hukkataival berichtete wurde, nahmen die Verantwortlichen für den Straßenbau am St. Gotthard in der Schweiz 300.000 Schweizer Franken in die Hand, um einen 2000 Tonnen Block aus dem Weg räumen. Dieser lag beim einer Straßenverlegung am St. Gotthard einfach mal im Weg und durfte wegen seiner lokalen Berühmtheit, nicht beseitigt werden. Ob Nalle, was den Preis betrifft, eine seröse Quelle ist, wissen wir nicht, aber es ist und bleibt eine gute Idee. So wurde der Stein diesmal nicht einfach zerkleinert oder gesprengt, sondern es gab eine Versetzung an einen günstigeren Standplatz. An dem, Teufelsstein benannten, Block wurde vom Local Guiliano Cameroni mit „Deal with the devil“ (Fb8b) nun der erste Boulder erschlossen.

Fotos: Nalle_Hukkataival und Giuliano_Cameroni 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial