Neue Toproute "The Dream" von Seb Bouin

Seb Bouin konnte sich bei seinem Balkantrip eine Traum erfüllen und mit „The Dream“ eine neue Traumroute erstbegehen. „The Dream“ als die schwerste Route Albaniens im Klettergebiet Brar wurde von Adam Ondra letztes Jahr eingebohrt, konnte aber von ihm nicht mehr Rotpunkt geklettert werden. Auch bei Seb wurde es nicht ganz einfach, da die Route lange zu nass war. Erst am letzten Montag waren die Bedingungen perfekt und Seb konnte die Route punkten. Es war für Seb bereits die sechste 9b und schwerer. Damit hat der Franzose nach Adam Ondra und Chris Sharma die meisten 9b und schwerer Routen auf seinem Konto. In selben Sektor hat der Franzose noch weitere elf Linien eingebohrt, was das Klettergebiet wohl zu einem Eldorado des 9. Grades machen dürfte.

Völlig unbelastet von der Olympiaquaklifikation ist Seb Bouin der erfolgreichste Kletterer in diesem Jahr. Im nächsten Jahr startet Seb wohl in Spanien mit „Perfecto Mundo“ 9b+, bevor er sich „Jumbo Love“ (9b) im Frühjahr mal anschauen will.

And the dream came true. After a huge batle against water and conditions, I finally made the first ascent of this incredible line bolted by @adam.ondra last year. I did this route last Monday with a perfect weather. It’s exceptional to have a route in this level with so many tufas. Happy to close this project just before to leave, and just before Christmas. I guess it’s a good present. This trip in Albania was incredible, soon a bigger report of that one. The video will be available in 2020. 

Foto: (c) tchaloproductions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial