Video: Alex Megos klettert sieben Routen im Grad 8c oder schwerer

Nach erfolgreicher Olympiaqualifikation für Tokio, war vom Alex, auch Corona bedingt, wenig zu hören. Nun machte Alex aus der Not eine Tugend und besuchte das Klettergebiet „Jesuswandl“ im Allgäu. Dort konnte es neben vielen anderen Routen auch die Toproute „X-Hale“ (9a/+) klettern. Die Toproute im Allgäu, von Christian Bindhammer im Jahr 2011 erstbegangen, wurde wohl von Alex als Erster wiederholt und auf 9a leicht abgewertet. Hier Alex seine eindrucksvolle Ticklist:

– X-Hale (9a/+)
– Iron Dome (9a)
– Kreuzigung (8c+/9a)
– Walk of Life (8c/+)
– Bionic Commando (8c/+)
– Progression (8c)
– Out Right (8c)
– Weise bringens nicht (8b)
– Zoe (8b)
– Pro Touch (8a+/b)

„Not leaving the country can as well have its good sides! You get to explore your own country! Over the past 5 days I had the chance to visit some areas in Allgäu and climb a handful of routes from very vertical and technical to very step and powerful. Feels good to be back on rock with a rope tied around my waist!

I think X-Hale suited me very well, therefore it didn’t feel like 9a+ to me. On Iron Dome I broke off a little spike on the crux hold so it felt very solid for 9a.
Definitely had lots of fun and can’t wait to go back there at some point in the future!

@patagonia_climb @redbullgermany @goretexeu @tenayaclimbing @cafekraft_nuernberg @dmm_wales @sterlingrope @frictionlabs @fazabrushes

Foto: (c) Jenya Kazbekova (Alex in der Route „Out Right“)

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial