Filip Babicz mit erster Wiederholung des Peuterey-Grat "Integralissima"

Am Freitag, den 31. Juli konnte Filip Babicz, einer der besten Drytooling-Kletterer der Welt, die erste Wiederholung und das erste Solo des gesamten Peuterey-Grates, auch „Integralissima“ genannt, durchführen. Der Grat führt vom Frêney-Bach auf ca. 1840 m. über dem Meeresspiegel über die Grate des Mont Rouge, der Tête de Chasseures, der Aiguille Noire, der Dames Anglaises, der Aiguille Blanche, des Grand Pillier d’Angle, des Mont Blanc von Courmayeur zum Gipfel des Mont Blanc. Die Route ist mit über vier Kilometer Länge, die längste Route in Europa.

Der komplette Grat wurde 1973 erstmals von der deutschen Seilschaft Braun-Elwert und Kirmeier durchstiegen. Nun 47 Jahre nach der Erstdurchsteigung machte Babicz die erste Wiederholung, solo und sehr schnell 17 Stunden. Der Aufstieg wurde in völlig allein durchgeführt, wobei das gesamte notwendige Material und ohne Kenntnis des zweiten Teils von der Aiguille Noire zum Mont Blanc in Courmayeur gebracht wurde.

„Vast majority of questions concering Integralissima di Peuterey ridge is about the course of the variant along with the difference towards popular Integrale variant.

The course of Integralissima: I started at the trail head of Rifugio Monzino at 1612m alt. The first part of Peuterey Ridge, SSW Mont Rouge goes up about 1 km further, at 1840m alt, right beside Frêney creek. The real climb begins the subsequent kilometer further, on about 2330m alt. It’s the route of the first conquerers of Mont Rouge back in 1905. As for the difficulties the route reminds the first part of Aiguille Noire south ridge to Punta Bifida.

After reaching Mont Rouge, 2942m, one goes down the nothern ridge, to Col de Chasseurs, 2741m. This ridge was sent for the first time in 1923, while descending and it reminds the hardest parts of Aiguille Noire south ridge. It requires also at least five rappellings, each 30m long. Then the route passes the small peak of Tête de Chasseures, 2802m alt. Another rappelling leads to the point where Aiguille Noire south ridge finally begins.

Yet, this is not the end. Integrale ridge route enters the wall on Fouteuil des Allemands side. To reach it, one climbs Preuss route up to shoulder of Pic Gamba and then performs the 80m descend (or another two rappell). Here the route finally joins Integrale variant. It took me 4h08′ to reach this point (including 1h of making way to the very route). Subsequently, I reached Aiguille Noire in next 3h07′. This depicts the seriousness of Integralissima variant.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial