Mathew Wright klettert "Hubble" (8c+/9a)

Der 22-jährige Mathew Wright holte sich die erst achte Begehung der ersten 8c+ -Route der Welt „Hubble“. Die Kletterroute im Peak District war zum Zeitpunkt der Erstbegehung im Jahr 1990 vermutlich die schwierigste Route weltweit. Die Route befindet sich im Klettergebiet Raven Tor (Rabenfels) direkt an der Straße zwischen Buxton und Tideswell in der Grafschaft Derbyshire.

Die kurze boulderartige Route besteht aus neun schweren Zügen (Bouldergrad 8B+) und wurde bereits früher in technischer Kletterei geklettert, bevor Ben Moon am 13. Juni 1990 die freie Durchsteigung der Route gelang.

Bis her konnten sich Malcolm Smith (1992), John Gaskins (1994), Steve Dunning, Steve McClure (2009), Alexander Megos, William Bosi (2016) und Pete Dawson (2019) eine Begehung holen.

Nach Meinung Adam Ondras und der letzten drei Begeher könnte die Route die erste 9a der Welt gewesen sein. Alexander Megos, welcher beide Routen kennt, stufte Hubble allerdings als leichter ein. In Großbritannien selbst wird die mittlerweile meist mit 9a angegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.