Sarah Kampf klettert "The Sound of Silence" 11-/8c

Sarah Kampf konnte sich jetzt die erste Frauenbegehung und vermutlich erst dritte Begehung der Route „The Sound of Silence“ 11-/8c an der Fuchslochwand im Zaunsbachtal im Nördlichen Frankenjura holen. Der Erstbegeher Heiko Queitsch hatte die Route im Jahr 2005 eingebohrt. Nach 35 Tagen seit 2019 konnte Heiko den Umlenker letztes Jahr im Mai sturzfrei klippen.

Für Sarah war das Anspruchsvollste, eine Lösung zu finden, die durchstiegstauglich war – die einzelnen Züge haben zwar schnell geklappt, aber da es in der kompletten Schlüsselpassage (ca. 18 Züge) keinen Ruhepunkt gibt, die man zudem sehr präzise klettern muss, musste Sie alle Sequenzen gut ausbouldern. Sie war im Juli letzten Jahres zum ersten Mal in der Tour und hat sie seit Herbst relativ regelmäßig probiert. Insgesamt war Sarah etwas über zwei Wochen in der Route.

„Already on my first visit at this crag many years ago, I looked up to this pure line along an elegant wave of rock. Back then it was still was a project, but it was obvious that it would be a pretty unique climb. When @heiko.queitsch then did the first ascent (hats off again for your vision, persistency and the actual send!), I was really excited to have a closer look at it. The route is special indeed, more like a power endurance boulder problem rather than a sport route [* I clipped the bolts the same way as Heiko did]. With all those insecure body positions and heel hooks, you need to climb as precise and at the same time as fast as possible, with hardly any possibility to take a breath. It took me some time to figure out my beta, just to change it over and over again. Considering the effort I put into this route and compared with other routes I’ve climbed, I personally feel that the grade proposed by Heiko is accurate, even though I’m aware that grading is very subjective sometimes and that only more repetitions can build a solid consensus. Without any doubt though, it is a brilliant addition to the #Frankenjura, and I’m very happy about the time I got to spend with „The Sound of Silence“ / 8c.

Sarah schrieb noch unter ihrem Mädchennamen Seeger Klettergeschichte, als sie 2009 als erste Frau der Welt mit der Route „Steinbock“ am „Orakel“ eine 8c/XI- Route im Nördlichen Frankenjura klettern konnte.

Die 40-jährige Kletterin ist im Allgäu aufgewachsen und klettert seit mehr als 20 Jahren. Sie hat zwei kleine Kinder (6 Jahre und 4 Jahre). Seit 2010 wohnt sie in der Fränkischen und arbeitet als PR-Managerin für Rab und Lowe Alpine.

Fotos: (c) Stephan Göb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.