Vadim Timonov meldet "Finnish Line" (8C)

Vadim Timonov weilt derzeit in den Rocklands in Südafrika. Coronabedingt war das Sehnsuchtsziel vieler Boulderer weniger besucht, so dass auch die „Finnish Line“ fast anderthalb Jahre auf die nächste Begehung warten musste. Die „Finnish Line“ gehört zu den schönsten und auch schwersten Bouldern in den Rocklands. Vadim probierte den Boulder seit über zwei Jahren, üblicherweise auch mit Seil. Dieses Jahr klappte es gleich in der ersten Session.

Entdeckt und erstmals begangen wurde der Boulder im Jahr 2017 durch den Finnen Nalle Hukkataival. Als Bewertung schlug Nalle damals 8c/+ vor. Seither wurde der Boulder schnell mehrfach begangen und meist mit 8c bewertet.

Foto: (c) Juliet Lenova

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.