Jorge Diaz-Rullo Calvo klettert Free Solo "Darwin Dixit" (8b+)

Der 21-jährige Spanier Jorge Diaz-Rullo Calvo, als einer der fleißigsten Wiederholer schwerster Routen im letztem Jahr bekannt, darunter auch die Route „El Bon Combat„, konnte sich Anfang des Jahres mit „Trinity“ auch einen der ganz schweren Boulder sichern. Es war sein ersten Boulder in diesem Grad.

Nun sorgt der junge Spanier für einen neuen Paukenschlag. Er konnte die 12 Meter lange stark überhängende Route „Darwin Dixit“ (8b+) im spanischen Klettergebiet Margalef Freesolo klettern. Er ist damit schon der zweite Kletterer nach Dave McLeod dem dies gelang. Die Route wurde ursprünglich mit 8c eingestuft, gilt aber mittlerweile als soft 8b+.

 

3 Gedanken zu „Jorge Diaz-Rullo Calvo klettert Free Solo "Darwin Dixit" (8b+)

  • 18. Mai 2021 um 22:09
    Permalink

    Sicher eine herausragende Leistung, …
    aber eine Sportkletterroute die kaum höher als ein Highball ist, gespottet von einer 5-Mann-Crew mit jeder Menge Crashpads ….

    Wer ein Free Solo sehen will, sollte sich das Video von Dave MacLeod ansehen. Selbst er hat im Nachgang die Route in einem seiner Videos „eher ein(en) Highball“ genannt.
    Leistung hin oder her, man sollte schon bei der Wahrheit bleiben.

    Antwort
    • 19. Mai 2021 um 10:17
      Permalink

      Wahrheit? Ob Highball oder nicht, das Stück Fels wurde als Route eingebohrt und wird damit bevorzugt mit Seil geklettert. Spotter und Crashpads sind ja nun doch mittlerweile „üblich“. 😉

      Antwort
      • 19. Mai 2021 um 14:40
        Permalink

        Der Routenbegeher wird schon wissen warum er „without rope“ und nicht „free solo“ schrieb 😉

        Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.