Neues aus den Klettergebieten: Geisterschmiedwand wird saniert

Wie die Alpenvereinsektion Kufstein meldet, an der Geisterschmiedwand bei Kufstein am Rande des Wilden Kaisers tut sich was: 60 Kletterrouten in den Schwierigkeitsgraden 5a bis 9a+ werden derzeit saniert. Danke an Peter Janschek.

An der Geisterschmiedwand mit derzeit über 60 Routen wurde Klettergeschichte geschreiben. Hier befinden sich berühmte Routen, wie „Wagnis Orange“ (8c), 1988 als erste 8c in Österreich von Gerhard Hörhager erstbegangen und auch „Qui“ (9a+) von Stefan Fürst 1996 gepunktet. Letztere Route wurde nach Griffausbruch erst 2019 von Adam Ondra wiederholt und hochgestuft. Der Local Roland Hemetzberger konnte die Route dann letztes Jahr punkten.

Fotos: (c) Kufsteinerland

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.