Jonatan Flor Vazquez meldet "El Picoacho" (9b)

Von Jonatan Flor gibt es auch mal wieder ein Highend-Route zu melden. So konnte er jetzt in der Ali Baba-Höhle in Rodellar den Boulder Picacho (8B+) mit der „Alí Hulk (extension)“ verbinden. Heraus kam die Route „El Picoacho“. Für die Jonatan den Grad 9b vorschlägt. Zuvor konnte er mit der Kombination verschiedenster Routen mit dem einem 8B+ Boulder die Route „Picacho Increíble Total“ (9a+) erstbegehen.

The last line I have climbed on Ali Baba, possibly not the route that has taken me the longest but without a doubt, the hardest I have climbed in its grade. I’m super happy to have made the first ascent of this incredible line, an old project of @dani_andrada_climb that became a reality a few days ago.

Es war Dani Andrada, der 2005 die Ali Baba-Höhle in Rodellar fand und begann darin zu klettern und richtete zahlreiche Boulder und Routen ein, bis er 2007 viele von ihnen zur „Ali Hulk Extension total (Sit Start)“ 9b verband. Zu dieser Zeit hatte Andrada einen tragbaren Wagen gebaut und seine Spotter konnten seine Crashpads auf Rädern in der Höhle unter ihm her bewegen. Später setzte das „örtliche Putzkommando“ den Wagen in Brand, als sie dachten, Kletterer würden es zum Schlafen nutzen.

Mittlerweile gibt es mit Jonatans Erstbegehung zehn! Routen im Grad 9a+ und schwerer in der Höhle und scheinbar ist das Potential noch nicht ganz ausgeschöpft.

Jonatan selbst gehört zu den stärksten Kletterern der Welt und konnte bisher 13 Routen im Grad 9a+ und härter klettern, darunter seine unwiederholte Erstbegehung „Apocalipsis de la Gioconda“ (9b) in Rodellar.

Foto: (c) Javi Pec – Jonatan in ‚Picacho Increíble Total‘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.