Video: William Bosi meldet Erstbegehung von "Brandenburg Gate" (9a+)

William Bosi versuchte sich jetzt kurz nach der ersten Wiederholung von „Mutation“ (9a+) in einem benachbarten Projekt am Raven Tor. Heraus kam „Brandenburg Gate“ (9a+). Ob Will dabei die deutsche Maueröffnung im Auge hatte, bleibt offen.

Die Route „Mutation“ am Raven Tor auf den britischen Insel wurde von Steve damals mit 9a eingestuft, während Will sie eher auf 9a+ einstuft. Damit wäre die Route, nach „Open Air“, die zweitälteste Route der Welt in diesem Schwierigkeitsgrad, wenn man „Akira“ und „Qui“ aus unterschiedlichen Gründen mal außen vorlässt.

„After sending Mutation last week I turned my full attention to Raven Tors last long standing project. Which surprisingly went down pretty fast after working out the beta! Grade wise I think soft 9a+ but again time will tell…“

Will sorgte im im Frühjahr mit der Erstbegehung von „King Capella“ (9b+) für einen Paukenschlag. Er ist erst der fünfte Kletterer nach Adam Ondra, Alexander Megos, Jakob Schubert, Stefano Ghisolfi und Chris Sharma, der überhaupt eine 9b+ Route klettern konnte und war natürlich der erste Brite.

Footage: (c) Tristan Roberts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.