Video: Adam Ondra wiederholt "Erebor" (9b)

Nachdem sich Adam Ondra mit der Erstbegehung von „Molekuly (Molecules)“ 9a+ eindrucksvoll an den Naturfels zurückgemeldet hat, weilte er jetzt einige Zeit in Arco, in der Stadt, in der er Anfang September dieses Jahres geheiratet hat. Natürlich ist er auch kletternd unterwegs. So konnte er jetzt „Erebor„, der Linie, die sein Freund Stefano Ghisolfi im Januar dieses Jahres eingebohrt und erstbegangen hatte, klettern.

Die von Stefano mit 9b/+ bewertete Route wurde im vergangenen Monat von Laura Rogora wiederholt, die damit die erste Frau in diesem Schwierigkeitsgrad gewesen wäre. Der Tscheche hat in der obersten Crux eine andere Sequenz als die von Stefano und Laura gefunden und schlägt nach seiner Begehung nur eher 9b vor. Das Original-Beta ist seiner Meinung schon 9b/+ . Adam Ondra Er erklärte danach, dass es ihm peinlich ist, die Leistung der jungen Frau herabzustufen, aber er will halt ehrlich sein. Im April letzten Jahres verbrachte er einen Tag in dieser Sequenz, dieses Mal waren es drei.

Man darf gespannt sein, denn da gab es ja noch ein direktes Projekt und auch in derzeit gesperrten Klettergebiet Laghel gab es ja noch ein 9c-Projekt.

„There is quite a long stint of time ahead of us in Arco @gardatrentino  And I am super happy to start it right! Amazing conditions, good feelings and so much hunger to try super hard! After one day of tries in April and three more days during the current trip, I claim the third ascent of Erebor

„Props to @steghiso for bolting his first route that turned out to be such a gem. Hats off to @laura.rogora for repeating this beast so quickly!  Regarding the grade, my suggestion is 9b. There are easier solutions for the upper crux compared to the original method of Stefano that is definitely 9b/b+ in my opinion. My method is probably a little morphological, but there are little different ways around it or if you like tiny crimps, there is always the beta of Laura for short climbers

In the video, you can watch a try from the second day of this trip when I got really close, followed by the sending footage. Unfortunately due to technical difficulties, the footage only starts at the 4th bolt

I am aware that I might be criticized for downgrading a route that was recently climbed by a woman. The fact that Laura did Erebor is one of the most impressive feats in climbing ever, but my suggestion is just my honest opinion and not a way to put down her achievement. Not talking about the fact she can definitely climb harder than that.“

https://www.instagram.com/p/CWG3br6jcrn/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.